Six Sigma-Prozessoptimierung

Sie sind mit Ihrem Unternehmen in der Chemischen Industrie oder der Metallbranche tätig? Oder befindet sich Ihr Tätigkeitsfeld vielleicht im Bereich Medizin und Physiologie? Produzieren Sie Flachglas oder optische Bauteile? Unabhängig davon, in welcher Branche Ihr Unternehmen agiert – mit der Six Sigma-Prozessoptimierung können Sie den Output betrieblicher Prozesse verbessern und Ihre Erfolge am zunehmend umkämpften Markt steigern. Mithilfe der Optimierung von Prozessen können Leistung und Qualität gesteigert, Fehlerraten reduziert und somit Zeit und Kosten gespart werden.

Ziele der Optimierung von Prozessen

Unternehmen werden häufig vor die Herausforderung gestellt, betriebliche Abläufe zu verbessern und somit effizienter und wirtschaftlicher zu gestalten. Mit einer Optimierung von Prozessen können neben der generellen Absicht, die Qualität zu erhöhen und Fehler zu reduzieren, in Abhängigkeit von den Erfordernissen im jeweiligen Betrieb unterschiedlichste Einzelziele verfolgt werden. Zu diesen Zielvorstellungen, die mithilfe einer Six Sigma-Prozessoptimierung realisiert werden können, zählen:

  • Senkung der Kosten
  • Steigerung der Produktivität
  • Verbesserung der Auslastung
  • Einsparung von Ressourcen
  • Verkürzung der Durchlaufzeiten
  • Optimierung der Flächenausnutzung
  • Verbesserung der Kommunikation
  • Reduzierung von Unfällen
  • Steigerung der Kundenzufriedenheit

So funktioniert die Optimierung von Prozessen mit Six Sigma

Six Sigma ist eine Methode zur Prozessoptimierung, die darauf ausgelegt ist, mithilfe eines umfangreichen Instrumentariums die Qualität und Leistungsfähigkeit von Abläufen messbar zu machen, um diese verbessern bzw. steigern zu können. Bei der Optimierung von Prozessen mit dieser Methodik werden betriebliche Abläufe anhand exakter und vertrauenswürdiger Daten und Fakten analysiert, um Fehlerquellen zu identifizieren. Zu Beginn wird der Ist-Zustand untersucht und das Problem umfassend und in allen Einzelheiten erörtert. Der nächste Schritt besteht in der Definition des gewünschten Zustandes. Auf dem Weg dorthin werden von allen Beteiligten Maßnahmen entwickelt, um Fehler und Störfaktoren zu ermitteln und praktikable Methoden zu finden, mit diesen umzugehen. Am Ende der Six Sigma Prozessoptimierung steht die Festsetzung weiterer Maßnahmen zur kontinuierlichen Prozessüberwachung und Ergebniskontrolle. Das System ist in seiner Allgemeinheit auf nahezu alle Branchen übertragbar.

Six Sigma steht für das Ideal eines Prozesses mit null Fehlern – genau genommen mit 3,4 Fehlern auf eine Millionen Defekt- oder Fehlermöglichkeiten – welches nahezu unerreichbar ist. Das Six Sigma-Level von 6 bleibt bei der Prozessoptimierung ein abstraktes Ziel. Denn jedes weitere Sigma-Level ist rechnerisch deutlich komplexer und schwieriger zu erreichen als das vorangegangene. Der Aufwand für Unternehmen bei der Optimierung von Prozessen auf das nächsthöhere Level steigt damit überproportional und steht in keinem Verhältnis zu den damit erzielbaren Verbesserungseffekten. Aus diesem Grund wird eine realistisch mögliche Annäherung an das Ideal, das mit einem wirtschaftlich vertretbaren Aufwand erreicht werden kann, angestrebt.

Dirk Jödicke: Ihr Experte für die Six Sigma-Prozessoptimierung

Seit nunmehr 14 Jahren beschäftige ich mich mit der Optimierung von Prozessen mittels Six Sigma. Ich begann meine Ausbildung im Jahr 2006 und erlangte im Jahr 2011 meinen Abschluss mit dem Six Sigma Black Belt. Seit 2017 verfüge ich über die Zertifizierung als Six Sigma Master Black Belt und kann mich aufgrunddessen als Experte für Six Sigma bezeichnen. Als solcher stehe ich Ihnen und Ihrem Unternehmen mit Rat und Tat beiseite. Das Motto lautet: Bei der Prozessoptimierung gibt es für (fast) jedes Problem eine Lösung!

 

Durch meinen Blick von außen, meine langjährige Erfahrung und meine Fähigkeit, komplexe Sachverhalte so zu strukturieren, dass sie klar und deutlich werden, bin ich ein zuverlässiger und kompetenter Partner meiner Kunden. So konnte ich bereits mehrere hochkarätige Firmen von Six Sigma überzeugen und ihnen zu einer erfolgreichen Prozessoptimierung verhelfen. Lesen Sie hierzu gern die Bewertungen auf meiner Seite: Referenzen.